Ausgesetzte Kinder wieder in Italien

(25.04.2014) Immer noch herrscht Entsetzen über jenen Italiener, der seine Kinder in Kärnten ausgesetzt hat. Der Sizilianer hat ja seine Töchter, 9 und 16 Jahre alt, einfach auf einer Raststation in Pörtschach zurückgelassen. Der Mann ist bereits in seiner Wohnung in Italien ausfindig gemacht worden. Möglichweise hat der Tod der Kindsmutter den Mann zu der Verzweiflungstat getrieben. Die Behörden konnten die Großmutter ausfindig machen. Sie ist nach Kärnten gereist und hat die Kinder abgeholt.

Christian Rosenzopf von der Kärntner Krone:
“Die Kinder sind wohlauf, das ist jetzt einmal das Wichtigste. Die Familie, also die Oma und die beiden Kinder, sind bereits wieder am Weg nach Italien. Alle weiteren Ermittlungen werden jetzt von den italienischen Behörden vor Ort übernommen.“

Die ganze Story liest du auch in der heutigen Kärnten Krone.

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Strafen im privaten Raum?

bei mehr als 6 Personen indoor

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar