Kids in Hochstuhl gefesselt?

Vorwürfe gegen Kindergarten

(10.05.2019) Schwere Vorwürfe hagelt es gegen einen Kindergarten im Burgenland. Eine Pädagogin soll dort Kinder zur Strafe bis zu zwei Stunden in einem Hochstuhl festgeschnallt haben. Ohne Spielzeug, ohne weitere Beschäftigung. Die Beschuldigte soll den Kindern auch gedroht haben, sie würden nichts zu essen und zu trinken bekommen. Die Pädagogin soll "grob und laut" mit den Kindern gewesen sein. Eltern sollen jetzt daraufhin Anzeige bei der Polizei erstattet haben.

Das Land kündigt lückenlose Aufklärung an. Kindergarten-Referatsleiterin Claudia Priber:
"Die Pädagogin wurde bereits dienstfrei gestellt. Wir führen heute und nächste Woche Gespräche mit allen. Das Wohl der Kinder hat natürlich oberste Priorität."

Rekord-Cannabis-Fund in LKW

Wert: über 1,5 Mio Euro

Streit um gelüftete Klassen

Corona vs. Erkältung

Frauen verdienen 1/3 weniger

Corona verstärkt Ungleichheit

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen