So erklärt man es den Kids

Corona betrifft uns alle

(18.03.2020) In der Corona-Krise spüren die Kinder die Angst in ihrer Umgebung und nicht immer sprechen sie darüber. Daher ist es wichtig, sie aufzuklären, denn das beruhigt nicht nur die Kinder, sondern auch die Erwachsenen. Dabei solltest du auf abstrakte Erklärungen verzichten

Ganz wichtig ist es, den Kindern zu vermitteln, wie wichtig Hygienemaßnahmen momentan sind. "Wenn einem dreijährigen Kind erklärt wird, dass es sich und andere durch die Hygienemaßnahmen schützt, dann wird das Kind regelmäßig darauf achten und sehr stolz sein, wenn es dafür auch gelobt wird", so Diplom-Psychologin Sabine Werner-Kopsch zu RTL.

Erwachsene sollten auch ein Augenmerk auf den Medienkonsum ihrer Kinder richten, insbesondere betrifft das die Sozialen Medien. Denn dort dominiert das Thema und nicht immer ist alles richtig, was gepostet wird.

Die gute Nachricht ist: Kinder sind die, die sich am wenigsten Sorgen um Corona machen müssen. Zur Risikogruppe zählen ältere Menschen und Menschen mit schweren Vorerkrankungen.

Mach dem Kind klar, dass die Corona-Erkrankung in den meisten Fällen ähnlich verläuft wie eine normale Erkältung, die aktuellen Maßnahmen aber wichtig sind, um andere Menschen zu schützen - etwa Oma und Opa.

(lz/gs)

Gastronom Wutrede:

„1.000 Euro/Monat – lächerlich“

Corona: Fetisch-Shop hilft mit

Spendet OP-Kleidung an Spital

Supermarkt: Masken = Pflicht

ab Mittwoch

Donauinselfest verschoben!

Wegen Corona

Wien: Giftköder im Wald

Hundehasser unterwegs

Heuer keine Chance auf Urlaub?

Tourismus leidet massiv

Neue Fußgängerzonen in Wien?

Mehr Platz für Spaziergänger

Tauchermasken gegen Atemnot

Kreativität gefragt