So erklärt man es den Kids

Corona betrifft uns alle

(18.03.2020) In der Corona-Krise spüren die Kinder die Angst in ihrer Umgebung und nicht immer sprechen sie darüber. Daher ist es wichtig, sie aufzuklären, denn das beruhigt nicht nur die Kinder, sondern auch die Erwachsenen. Dabei solltest du auf abstrakte Erklärungen verzichten

Ganz wichtig ist es, den Kindern zu vermitteln, wie wichtig Hygienemaßnahmen momentan sind. "Wenn einem dreijährigen Kind erklärt wird, dass es sich und andere durch die Hygienemaßnahmen schützt, dann wird das Kind regelmäßig darauf achten und sehr stolz sein, wenn es dafür auch gelobt wird", so Diplom-Psychologin Sabine Werner-Kopsch zu RTL.

Erwachsene sollten auch ein Augenmerk auf den Medienkonsum ihrer Kinder richten, insbesondere betrifft das die Sozialen Medien. Denn dort dominiert das Thema und nicht immer ist alles richtig, was gepostet wird.

Die gute Nachricht ist: Kinder sind die, die sich am wenigsten Sorgen um Corona machen müssen. Zur Risikogruppe zählen ältere Menschen und Menschen mit schweren Vorerkrankungen.

Mach dem Kind klar, dass die Corona-Erkrankung in den meisten Fällen ähnlich verläuft wie eine normale Erkältung, die aktuellen Maßnahmen aber wichtig sind, um andere Menschen zu schützen - etwa Oma und Opa.

(lz/gs)

Auto rast in Fußgängerzone

Zwei Tote in Trier

Schäferhunde kapern Polizeiauto

und besetzen den Fahrersitz

Unfall auf Höhenstraße

PKW überschlägt sich

Stephanie Venier über Corona

"konnte kaum aufstehen"

Mutter isoliert Sohn

fast 30 Jahre lang

Corona-Impfung im Dezember?

Zulassung bei EU beantragt

Ursula Stenzel wird Bloggerin

und verlässt die FPÖ

4.500 Handys gestohlen

Bande in NÖ erwischt