Kindersitze lebensgefährlich?

(24.10.2013) Eine Autofahrt in einem Kindersitz kann für ein Kleinkind lebensgefährlich sein. Der ÖAMTC hat zwölf neu auf den Markt gekommene Kindersitze getestet. Gleich vier sind durchgefallen, darunter auch teure Markenprodukte. Ein Sitz wurde beim Crashtest sogar aus der Verankerung gerissen. Steffen Kerbl vom ÖAMTC:

“Im konkreten Fall wären das Kind und der Fahrer gestorben. Wir hatten den Sitz auf der linken Beifahrerseite montiert. Der Sitz wäre samt Kind mit voller Wucht in den Lenker geknallt. Man hätte zwei tödlich verletzte Menschen im Auto.“

HIER kannst du den gesamten Test nachlesen!

Gute und sehr gute Sitze findet man im mittleren Preissegment.

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus

Van der bellen ist geimpft

,,Nur ein kleiner Pieks"

EMA prüft Thrombosefälle nach

Johnson & Johnson-Impfung

WHO empfiehlt keinen Wechsel

zwischen Impfstoffen