Kinderspielzeug sagt "Fuck me"

(30.12.2016) "Hatchimal" ein "Furby"-ähnliches Kinderspielzeug sorgt bei vielen Eltern im Netz gerade für Aufregung! Der Grund: Das Stofftier soll fluchen und unangemessene Ausdrücke verwenden! "Hatchimal" war im Weihnachtsgeschäft wohl eines der gefragtesten Spielzeuge, auch bei uns in Österreich! Es handelt sich dabei um eine Figur, die aus einem Ei schlüpft und danach laufen und sprechen lernt. Ein Video im Netz zeigt jetzt ein offenbar schlafendes "Hatchimal", das schnarcht und dabei scheinbar wahllose Laute von sich gibt. Einige Eltern glauben, "Fuck me" dabei herauszuhören.

Sarah Galego, eine Mutter, sagt im US-TV:
"Wir werden es zwar nicht umtauschen oder uns beschweren! Es ist lustig. Wäre unser Sohn aber älter, dann wären wir schon beleidigt!"

Der Hersteller hat sich währenddessen auf Facebook entschuldigt und meint, dass "Hatchimals ihre eigene Sprache sprechen, die aus zufälligen Lauten bestehe. Man können versichern, dass keine unangebrachten Begriffe verwendet würden.

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter

Keine FFP2-Maske

25 Euro Strafe!

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol