Kinderwagen angezündet

Hausbewohner löscht Brand

(19.10.2021) Ein unbekannter Täter hat am Montagabend in einem Wohnblock in Bregenz einen im Stiegenhaus abgestellten Kinderwagen in Brand gesteckt. Ein Hausbewohner nahm kurz darauf Brandgeruch wahr und entdeckte den in Flammen stehenden Kinderwagen. In weiterer Folge erstickte der Hausbewohner das Feuer mit einem Feuerlöscher, informierte die Polizei. Verletzt wurde niemand.

Der Täter steckte gegen 21.30 Uhr mehrere Blätter Klopapier in ein Staufach des Kinderwagens und zündete sie an. In kurzer Zeit drangen Rauchschwaden durch das Stiegenhaus. Die Hausbewohner begaben sich vorsichtshalber ins Freie, konnten aber nach Durchlüftung des Gebäudes wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

(APA/CD)

Klimabonus erst in 4. Filiale

Geht Postfilialen das Geld aus?

"Abstimmung" in Ukraine

Scheinreferenden bis 15 Uhr!

Spektakulärer Unfall in Tirol

Auto stürzt 40 Meter ab

Fall-Leonie: Prozessauftakt

Prozess gegen drei Männer

NASA-Sonde: Abwehr-Test

Absichtlich in Asteroiden gekracht

CoV: Rollt Mega-Welle an?

"Schwierige Monate vor uns"

Wanda-Keyboarder verstorben

Christian Hummer ist tot

Putin verleiht Snowden russische Staatsbürgerschaft

Whistleblower