Kindes-Misshandlung gestreamt

auf Facebook

(05.08.2019) Ein Mann aus den Niederlanden hat ein Kind misshandelt und das auch noch live auf Facebook gestreamt! Mehrere Menschen haben den Stream auf Facebook gesehen und sofort die Polizei alarmiert. Passiert ist das Ganze in Leiden bei Den Haag.

Anhand von Gegenständen auf dem Video war es für die Ermittler nicht schwer, die Wohnung zu identifizieren. Sie haben dort den 27-jährigen mutmaßlichen Täter und einen achtjährigen Buben gefunden. Das Kind musste den Angaben zufolge nicht ärztlich behandelt werden. Es würde aber psychische Hilfe bekommen.

Bei dem Verdächtigen soll es sich um einen Angehörigen des Buben handeln. Der Achtjährige habe keinen festen Wohnort und soll sich nach Angaben der Polizei nur vorübergehend in der Wohnung aufgehalten haben. Mehr Detail zur Misshandlung sind aber noch nicht bekannt.

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden

Achterbahn: Kreischverbot

in Japan

14-Jährige kaufen Auto

um 320 Euro

Erste afroamerikanische Batwoman

Zum ersten Mal in US-Serie

Tankstellenraub in Wien

Kennst du diese Männer?

4% der Sterbefälle durch CoV

in Österreich