Kitesurfer ertrunken

(08.05.2018) Tragischer Sportunfall im Burgenland am Neusiedler See! Ein 37-jähriger Kitesurfer ertrinkt am Wochenende bei Breitenbrunn. Nach ersten Ermittlungen dürfte sich der Mann mit seinen Füßen in den Seilen des Schirms verwickelt haben, der Schirm dürfte dadurch unkontrollierbar geworden sein.

Der 37-Jährige ist dann mitgeschleift worden und ertrunken. Karl Grammer von der Burgenland Krone:

“Ein Badegast ist auf den Mann aufmerksam geworden, der reglos im Wasser getrieben ist. Ein Mitarbeiter der Kitesurf-Schule ist sofort mit einem Boot zu dem 37-Jährigen gefahren. Noch vor Ort hat man versucht den Mann wiederzubeleben. Leider ohne Erfolg.“

Mehr dazu liest du auf krone.at

Dieses Symptom? Bleib daheim

Das empfiehlt Virologe Drosten

CoV-Studie: Blutplasmatherapie

zeigt keine Wirkung

2020: Weniger Motorrad-Tote

Corona sorgt für Rückgang

Schafft man Durchimpfungsrate?

"Jetzt braucht es Vorbilder"

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech