Kitsch oder schöne Tradition?

(24.12.2018) Suchst du die ultimative Weihnachtsstimmung? Dann ab ins niederösterreichische Wagram!

Dort wohnt nämlich Familie Tirok und bei denen ist so richtig das XMas-Fieber ausgebrochen!

151.190 LED-Lichter
45 aufblasbare und bis zu 6 Metern hohe Figuren
über 120 leuchtende Schneemänner, Rentiere und Co.

Der Strom wird aus 842 Steckdosen gezapft, die mit 10.064 Metern Kabel verteilt werden!

Solche Ausmaße kennt man sonst eigentlich nur aus den USA! Bis 6. Jänner kannst du das Lichterspektakel noch live bestaunen. Familie Tirok hat sich sogar Öffnungszeiten überlegt, an denen man das Weihnachtsfeeling am besten einsaugen kann: nämlich täglich, von 16.15h bis 22 Uhr!

Das Haus so zu schmücken, dass es aussieht als befände man sich im kitschigsten Weihnachtsmovie überhaupt, hat sich seit 1992 als Tradition für Herbert und seine family etabliert! Dass an einem Abend bis zu 600 Leute ihren Garten bestaunen, stört sie gar nicht! Nur ins Haus darf keiner, das soll noch privat bleiben…

Eigentlich ist der Spaß nicht mal so teuer, mit knapp 400€ werden die Stromkosten gedeckt! Nur die Figuren kosten insgesamt mehrere Tausend Euro… aber die kann man ja jährlich wieder verwerten!

Was sich Familie Tirok wohl für 2019 überlegt? Wir bleiben gespannt! Bis dahin schauen wir uns gerne das Meisterwerk von 2018 an:

X-Factor kehrt zurück!

Mit Jonathan Frakes

Großeinsatz wegen Lego

15-Jähriger baut Waffe

Vorwürfe gegen Kurz

Zwei Drittel glauben daran

Impfung in Hofburg

Van der Bellen lädt ein

Reißender Lava-Fluss

Heftige Szenen auf La Palma

Britischer Politiker erstochen

Abgeordneter David Amess tot

Häusliche Gewalt in GB

Häufig ohne Folgen

Schanigarten von Lkw erfasst

Vier Verletzte in Wien