Klagenfurt: Schräges Luftballonverbot

(18.04.2018) Wirbel um ein kurioses Luftballonverbot in Klagenfurt! Die Kärntner Landeshauptstadt feiert nächste Woche ihr 500-Jahr-Jubiläum. Dafür hätten 150 Schüler 150 Luftballone steigen lassen sollen. Zu gefährlich, sagt jetzt die Landesregierung. Man befinde sich angeblich in der Sicherheitszone des Flughafens Klagenfurt.

Schräg, sagt Christian Rosenzopf von der Kärntner Krone:
“Zum einen ist ja der Flugplan in Klagenfurt sehr übersichtlich. Zum anderen hätte die Aktion im Landhaushof mitten in der Innenstadt stattfinden sollen. Und der Flughafen befindet sich ja doch deutlich außerhalb.“

Waghalsiger Hochseilakt

Vom Eiffelturm über die Seine

Tochter im Auto gelassen

Nach Unfall

Unfall: 29-jährige tot

Auf der A2

Erderwärmung mit Folgen

Verlust von Menschenleben droht

Italien: Wird Cannabis legal?

Möglicherweise Referendum

Apres-Ski nur für Geimpfte?

Kurz stellt 1-G in Aussicht

7.515 Schulabmeldungen

Zahl hat sich verdreifacht

Nashorn in Zoo ertrunken

Schrecklicher Unfall!