Kleinkind stürzt aus Fenster

Mädchen (1) im Koma

(27.07.2019) Schon wieder ist ein Kleinkind aus einem Fenster gestürzt! Diesmal ist das in der Nähe von St. Pölten in Niederösterreich passiert. Das einjährige Mädchen spielt gerade mit seiner vierjährigen Schwester im Kinderzimmer, auch die Mutter ist im Raum. Ein Fenster ist zum Lüften geöffnet. Für einen kurzen Moment geht die Mutter aus dem Zimmer, plötzlich hört sie ihre ältere Tochter schreien. Sie eilt mit ihrem Mann ins Kinderzimmer. Sie sehen, dass das Fliegengitter aus dem Fenster gebrochen ist und das einjährige Mädchen etwa vier Meter in die Tiefe gestürzt ist.

Sofort holt die Mutter Hilfe. Das schwerverletze Kind ist nach dem Sturz bei Bewusstsein, muss sich aber mehrmals übergeben. Johann Baumgartner von der Polizei Niederösterreich:

„Es war sehr rasch eine Notärztin vor Ort, die das Kind versorgt hat. Weil sich das Kind aber mehrmals übergeben hat, wurde es ins künstliche Koma versetzt worden und mit dem Rettungshubschrauber ins SMZ Ost nach Wien gebracht worden.“

Was den Genesungsverlauf des Mädchens betrifft, zeigen sich die Ärzte zuversichtlich. Wie es zu dem Unfall kommen konnte steht nicht fest und muss jetzt ermittelt werden. Erst vor wenigen Tagen ist in Wien ein ähnlicher Unfall passiert: Ein zehn Monate altes Baby ist dort nach einem Sturz aus dem Fenster verstorben.

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht