Kleinkind stürzt aus Fenster

Mädchen (1) im Koma

(27.07.2019) Schon wieder ist ein Kleinkind aus einem Fenster gestürzt! Diesmal ist das in der Nähe von St. Pölten in Niederösterreich passiert. Das einjährige Mädchen spielt gerade mit seiner vierjährigen Schwester im Kinderzimmer, auch die Mutter ist im Raum. Ein Fenster ist zum Lüften geöffnet. Für einen kurzen Moment geht die Mutter aus dem Zimmer, plötzlich hört sie ihre ältere Tochter schreien. Sie eilt mit ihrem Mann ins Kinderzimmer. Sie sehen, dass das Fliegengitter aus dem Fenster gebrochen ist und das einjährige Mädchen etwa vier Meter in die Tiefe gestürzt ist.

Sofort holt die Mutter Hilfe. Das schwerverletze Kind ist nach dem Sturz bei Bewusstsein, muss sich aber mehrmals übergeben. Johann Baumgartner von der Polizei Niederösterreich:

„Es war sehr rasch eine Notärztin vor Ort, die das Kind versorgt hat. Weil sich das Kind aber mehrmals übergeben hat, wurde es ins künstliche Koma versetzt worden und mit dem Rettungshubschrauber ins SMZ Ost nach Wien gebracht worden.“

Was den Genesungsverlauf des Mädchens betrifft, zeigen sich die Ärzte zuversichtlich. Wie es zu dem Unfall kommen konnte steht nicht fest und muss jetzt ermittelt werden. Erst vor wenigen Tagen ist in Wien ein ähnlicher Unfall passiert: Ein zehn Monate altes Baby ist dort nach einem Sturz aus dem Fenster verstorben.

Neue Fußgängerzonen in Wien?

Mehr Platz für Spaziergänger

Tauchermasken gegen Atemnot

Kreativität gefragt

Polizist: Wandelndes Virus

So sorgt er für Ordnung

Spanien: Neuer Tages-Höchstwert

an Corona-Todesopfern

Trump riegelt Hotspots nicht ab

über 2.000 Tote in USA

Internet-Hits zur Pandemie

von "My Corona" bis "Nabucco

NÖ: 50-Jährige angeschossen

von Ehemann

Beschränkungen in Europa

So lange dauern sie