Klimawandel: Hunde und Katzen

(04.08.2017) Ja, auch deine Katze oder dein Hund sind am Klimawandel schuld! Das sagen jetzt Forscher der Universität von Kalifornien. Das Halten von Hund und Katz produziere in den USA 64 Millionen Tonnen Kohlendioxid pro Jahr. Das ist so viel, wie 13,6 Millionen Autos in derselben Zeit ausstoßen.

Hintergrund: Die Vierbeiner werden ja hauptsächlich mit Fleisch gefüttert. Hunde und Katzen sind somit für ein Viertel der Fleischproduktion in den USA verantwortlich. Und die Herstellung von Fleisch verlangt viel mehr Energie und hat dadurch größere Konsequenzen für unsere Umwelt.

Massentests: Anmeldung möglich

Untersuchungen ab Freitag

Ktn: Keine Spur von Bankräuber

Fahndung läuft

Regierung verrät Öffnungsplan

Wer sperrt am Montag auf?

Auto rast in Fußgängerzone

Fünf Tote in Trier

Schäferhunde kapern Polizeiauto

und besetzen den Fahrersitz

Unfall auf Höhenstraße

PKW überschlägt sich

Stephanie Venier über Corona

"konnte kaum aufstehen"

Mutter isoliert Sohn

fast 30 Jahre lang