Klimawandel: Hunde und Katzen

(04.08.2017) Ja, auch deine Katze oder dein Hund sind am Klimawandel schuld! Das sagen jetzt Forscher der Universität von Kalifornien. Das Halten von Hund und Katz produziere in den USA 64 Millionen Tonnen Kohlendioxid pro Jahr. Das ist so viel, wie 13,6 Millionen Autos in derselben Zeit ausstoßen.

Hintergrund: Die Vierbeiner werden ja hauptsächlich mit Fleisch gefüttert. Hunde und Katzen sind somit für ein Viertel der Fleischproduktion in den USA verantwortlich. Und die Herstellung von Fleisch verlangt viel mehr Energie und hat dadurch größere Konsequenzen für unsere Umwelt.

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden