Knallkörper sprengt zwei Finger weg

(03.01.2014) Auch drei Tage nach Silvester gibt es immer noch Unfälle mit Feuerwerkskörpern. In Wien hat sich heute ein 15-jähriger Bursche schwer an der Hand verletzt. Er will um fünf Uhr Früh einen Knallkörper aus einem Wohnungsfenster abfeuern. Aber der Kracher explodiert zu früh. Adina Mircioane von der Polizei Wien:

„Der 15-Jährige hat angeblich am Vortag einen Knallkörper in einem Park gefunden. Diesen wollte er heute anzünden. Dabei dürfte dieser Knallkörper noch in seiner Hand explodiert sein. Durch die Wucht der Explosion wurden dem Jungen der Mittel- und der Ringfinger weggerissen.“

Um welchen Knallkörper es sich handelt kann nicht mehr festgestellt werden.

Wiener Wiesn abgesagt

Risiko laut Veranstalter zu hoch

Zutrittstests auch im Wiener Prater

Das verlangen Fahrgeschäfte

Vakzin in Tablettenform?

Das plant Pfizer

"Kampf zurück zur Normalität"

19. Mai für Kurz als Start

Niedrigster Wert seit 8 Monaten

Corona-Neuinfektionen

Mit Hammer auf Kopf geschlagen

Wieder Gewalt an Frau

Mann (69) stirbt nach Impfung

Tragischer Fall in Ennepetal (D)

Gestohlenes Auto entdeckt

Krasser Zufall in Wien