Knast wegen Facebook-Markierung

(20.01.2016) Wegen einer Facebook-Markierung ins Gefängnis? Ein spektakulärer Justizfall aus den USA sorgt derzeit im Netz für Aufsehen. Einer Frau droht ein Jahr Knast, weil sie ihre ehemalige Schwägerin auf Facebook in einem Posting markiert und angepöbelt hat.

Die Userin soll damit gegen ihre Bewährungsauflagen verstoßen haben. Das Gericht hat ihr nämlich den Kontakt zur Schwägerin verboten. Die Markierung soll bereits zu viel gewesen sein.

Heimische Experten sprechen von einem harten Urteil, so Rechtsanwalt Franz Schmidbauer von der Plattform “internet4jurists.at“:
“Es kommt darauf an, ob es eine Vorgeschichte gibt. Wenn diese Frau ihre Ex-Schwägerin in der Vergangenheit übers Internet belästigt oder sogar gestalkt hat, dann kann ich es nachvollziehen, dass man bei einer Verlinkung nervös wird. Sollte es keine Vorgeschichte übers Internet geben, dann ist das Urteil heftig.“

Neuer Lockdown kommt!

Hier alle Details

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November