Kogler erklärt Burger-Foto

Vizekanzler bei krone.tv

(16.01.2020) „Darf man als grüner Politiker einen Burger - mit Fleisch - essen?“ Laut Werner Kogler auf jeden Fall. Er sei der Letzte, der ein lasterfreies Leben propagiert und damit weist er auch jegliche Vorwürfe von Scheinheiligkeit zurück.

In den letzten Tagen ist ja ein Foto des Vizekanzlers viral gegangen, das ihn beim Verspeisen eines Burgers in einer McDonald's-Filiale zeigt. Ein Blogger wollte damit wohl einen Shitstorm gegen Kogler erzeugen. Das Gegenteil ist passiert: Der Vizekanzler hat viele Sympathiebekundungen bekommen.

„Was mich betrifft, bin ich ja der Letzte, der dauernd so tun wollen würde, dass man überall als Vorbild vorangeht“, so der frischgebackene Vizekanzler gestern Abend in einem Gespräch mit krone.tv.

Außerdem verrät Kogler, wie es überhaupt zu dem viralen Foto gekommen ist: Eigentlich stehe er laut eigener Aussage gar nicht auf Burger, aber an diesem Abend haben ihn Selfie-Jäger zu McDonald’s geschleppt, „weil es denen getaugt hat“, so Kogler. Dort habe man dann gemeinsam eine Burger-Runde bestellt.

(lz)

Zahlt Trump keine Steuern?

Brisante Unterlagen aufgedeckt

Slowenien warnt ab morgen

Teile Östererreichs betroffen

Wirtschaft extrem geschrumpft

größter Einbruch seit 2. Weltkrieg

Gorilla attackiert Pflegerin

Drama im Zoo von Madrid

Ekel-Alarm bei Gastrofleisch

Jede dritte Probe verseucht

Wien: Registrierung im Lokal

Wie ehrlich sind die Gäste?

662 Corona-Neuinfektionen

Zahlen weiter hoch

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung