Kommt Handyverbot an Schulen?

Forderung immer lauter

(26.02.2020) Kommt schon bald ein totales Handyverbot an unseren Schulen? Die Lehrergewerkschaft fordert jedenfalls scharfe Regeln in Sachen Smartphone. Die Schüler seien unkonzentriert und ständig würden Diskussionen ums Ausschalten und Weglegen der Geräte während des Unterrichts entstehen. Manche Schulen versuchen das Problem durch “handyfreie Zonen“ in den Griff zu bekommen, der Erfolg lässt aber offenbar zu wünschen übrig.

Immer mehr Lehrer fordern daher ein generelles Handyverbot. Sebastian Stark, Bundesobmann der Schülerunion, schüttelt den Kopf:
„Wir sind sehr verwundert über diese Forderung. In den letzten Jahren ist ja immer die Digitalisierung im Gespräch gewesen. Da ist ein Verbot ja der ganz falsche Weg. Wichtig wäre es, Smartphones sinnvoll in den Unterricht einzubauen.“

(mc)

Gefährlicher Spritzenmann

Polizei fahndet

Intensivstationen-Überlastung?

Warnung von WHO-Chef

Bub (3) erschießt sich

auf Geburtstagsparty

Kontrollen im Privatbereich?

Anschober ist dagegen

Warnung vor Fake-Cops

Geld für "Corona-Behandlung"

"Nicht unterkriegen lassen"

Ansprache zum Nationalfeiertag

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung