Kommt jetzt generelles Rauchverbot?

Hat es sich in Österreichs Lokalen bald völlig ausgeraucht? Nach dem Lungenkrebs-Tod von Aufdecker-Journalist Kurt Kuch ist die Forderung nach einem generellen Rauchverbot in der Gastronomie lauter denn je. Eine Gesetzesänderung scheint in Griffweite zu sein. Bisher hat ja die ÖVP das totale Rauchverbot blockiert. Jetzt spricht sich allerdings Parteichef und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner dafür aus. Die Wirte selbst schockt der Richtungsschwenk. Sie verwenden ein bekanntes Argument: Ein generelles Rauchverbot wäre für viele Betriebe der Sargnagel.

Karl Wratschko, steirischer Gastronomie-Obmann:
“Die Gäste wollen zu ihrem Kaffee, ihrem Achterl Wein oder nach einem guten Essen eine Zigarette. Das ist immer so gewesen. Und wenn ich das in meinem Lokal nicht mehr bekomme, dann werde ich auch nicht mehr hingehen. Die Politik treibt die Wirte mit diesem Schritt in den sicheren Ruin. So tragisch der Tod von Kurt Kuch auch ist, man soll das Gesetz nicht ändern.“

"GlobeArt Award 2019" vergeben

Kapitänin Rackete wurde prämiert

Bub (3) gerät in Maschine

Arm muss amputiert werden

Brexit-Entscheidung vertagt

Austrittsdatum wieder offen

Horror-Keime in Hundefutter

Antibiotika völlig wirkungslos

Auf Dating-Portalen abgezockt

Frau fällt auf 2 Gauner rein

Messerattacke von Wullowitz

Auch zweites Opfer gestorben

Handy = Beziehungskiller

Probleme im Schlafzimmer

Wohnen wie Barbie?

Airbnb macht das möglich