Kommt Lockdown-Verlängerung?

Jede zweite Disco vor dem Aus

(01.02.2021) Bleiben wir noch länger im harten Lockdown? Diese Woche wird die Regierung eine Entscheidung bekannt geben. Auf Grund der hoch ansteckenden Mutationen und der nach wie vor hohen Infektionszahlen gelten die für 8. Februar geplanten ersten Öffnungen mittlerweile als unrealistisch.

Eine Branche, die definitiv noch lange dicht bleiben wird, ist die Nachtgastronomie. Seit mittlerweile fast einem Jahr sind die Discos geschlossen, die finanziellen Reserven der Betreiber sind erschöpft. Und der Frust ist groß, sagt Nachtgastro-Sprecher Stefan Ratzenberger:
"Wir fordern jetzt wirklich mal ein hartes Durchgreifen der Regierung. Das, was wir derzeit erleben, ist kein harter Lockdown. Die Skigebiete sind offen, die Eislaufplätze sind offen, einige Hoteliers arbeiten hier mit Tricks - das geht so nicht. Und so bekommen wir auch die Infektionszahlen nicht mehr in den Griff."

Die Bevölkerung muss sich jedenfalls darauf einstellen, dass viele Stammlokale und Lieblingsdiscotheken nicht mehr öffnen werden, so Ratzenberger:
"Die Situation ist wirklich dramatisch. Wenn es nicht bald zu Lockerungen kommt und die Lokale zumindest von 18 bis 1 Uhr Früh unter Sicherheitsauflagen öffnen dürfen, dann könnten wir die Hälfte aller Nachtgastronomiebetriebe in Österreich verlieren."

(mc)

Griechenland brennt weiter

Häuser bei Athen evakuiert

Fahndung nach Schläger

Bitte um Mithilfe

Greta Thunberg ist geimpft

Kritik an globaler Verteilung

Lausbubenstreich wird teuer

Klassenzimmer überflutet

Ausgesetzter Husky

Dank Video: Herrchen bestraft

Mit Pfefferspray attackiert

Horror-Schulausflug

Polizei schießt auf Angreifer

Häusliche Gewalt

Olympia: Bronze für Österreich

Erste Judo-Medaille seit 2008