Kopfschuss in Wien

Mann zielt auf Ex-Freundin!

(13.02.2019) Schrecklicher Vorfall in Wien-Meidling! Ein Mann hat gestern Abend in der Herthergasse seine Ex-Freundin durch einen Kopfschuss lebensgefährlich verletzt und danach einen Selbstmordversuch verübt. Beide sind in einem äußerst kritischen Zustand ins Spital eingeliefert worden. Die Frau liegt jetzt im Koma. Der Mann hat den Schuss nicht überlebt.

Laut Polizeisprecher Paul Eidenberger haben die beiden sich in einem Lokal gestritten und den Vorfall dann auf offene Straße verlagert. Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich vermutlich um einen 53-jährigen Bosnier. Seine Ex-Freundin soll eine 48-jährige Serbin gewesen sein.

Es soll in der Vergangenheit schon öfter zu Streitereien zwischen den beiden gekommen sein, der Streit gestern hat schließlich tödlich geendet! Der Mann hat eine kleine Pistole gezogen und seiner Ex-Freundin direkt in den Kopf geschossen. Gleich danach soll er die Waffe auf sich selbst gerichtet und einen Kopfschuss abgefeuert haben.

Die Ermittlungen laufen! Eifersucht wird als Motiv angenommen!

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet

Zeugnis: Bitte lerne im Sommer

Ende des Corona-Semesters

Rentner: Führerschein-Check?

Wirbel nach Schanigarten-Crash