Krampustag: Bleib friedlich!

Böller, Ruten und Alkohol

(05.12.2019) Trink nicht zu viel und schmeiß ja keine Böller! Heute ist Krampustag, der Höhepunkt der Perchtensaison. Im ganzen Land wird es heute Umzüge, Krampuskränzchen und andere Perchten-Events geben, die Polizei steht dementsprechend in Alarmbereitschaft. Denn immer wieder kommt es leider auch zu brutalen Zwischenfällen, vor allem nach den Umzügen, wenn dann kräftig getrunken wird.

Christian Viehweider von der Polizei Tirol:
"Ein Krampuskostüm ist kein Freibrief für Körperverletzungen. Und das gilt auch für alle Zuschauer. Nur weil jemand verkleidet ist, darf man ihn natürlich nicht verletzen."

Besonders wichtig ist die Einhaltung des Pyrotechnik-Verbots, so Viehweider:
"Ein Böller kann so ein Krampuskostüm leider sehr schnell in Brand stecken. Das ist wirklich gefährlich, also bitte keine Böller, Raketen oder ähnliches abfeuern."

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt