Krass: Trump will CNN loswerden

(10.11.2017) Nächster Eklat im Fall Trump vs. CNN! Der US-Präsident wittert die Chance, seinem Erzfeind eins auszuwischen. Die US-Regierung sträubt sich nämlich entschieden gegen den geplanten Kauf des Medienkonzerns Time Warner durch den Telekomanbieter AT&T. Die Regierung möchte der Fusion nur zustimmen, wenn CNN nicht mit übernommen wird. Die Vermutung: Donald Trump möchte CNN mit dieser Aktion kaltstellen.

Krass: Trump will CNN loswerden1

Noch ist unklar, wie es mit dem Medienriesen CNN weitergeht, sollte er bei der Fusion nicht übernommen werden und plötzlich alleine dastehen. Einen Untergang von CNN, vermutet Medienhistoriker Fritz Hausjell aber nicht:

"Grundsätzlich ist das ein sehr attraktiver Sender und es würden sich wohl andere Investoren finden, die den dann betreiben werden."

Polit-Tragödie: Jenewein

Offenbar Suizid-Versuch!

Trump gegen LGBTQ-Rechte

Bildungsministerium abschaffen

Frau stürzt aus Hochschaubahn

57-Jährige tödlich verletzt

Hass im Netz

Eigene Staatsanwaltschaft?

15-Jährige von Zug erfasst

Notarztteam kämpft vergeblich

Angriffe auf Atomkraftwerk

Russland bestreitet Schuld

Unwetter in Tirol

Murenabgänge und Chaos

Heißester Tag des Jahres

NÖ: 38,7 Grad in Seibersdorf