Krass, wonach viele User suchen

Die Pornhub-Statistik ist da

(13.12.2019) Das Jahresende kommt immer näher, allerhöchste Zeit für ein paar Jahresrückblicke und Statistiken. Besonders spannend sind vor allem die Zahlen vom weltgrößten Porno-Streamingdienst - Pornhub.
Alles dabei: Ob meistgesuchte Pornostars, am häufigsten aufgerufene Videokategorien oder der Anteil von weiblichen Konsumenten. Wir haben die spannendsten Daten der Pornoseite aus dem Jahr 2019 für dich zusammengefasst.

42 Milliarden Aufrufe - 115 Millionen am Tag. 39 Milliarden Mal wurde auf der Website die Suchfunktion verwendet. Hier die Top 5 Suchanfragen auf Pornhub:

Dass „Amateur“ bei den Suchanfragen an erster Stelle steht, ist wenig überraschend, erklärt die Sexualtherapeutin Laurie Betito gegenüber Pornhub. „Es scheint, dass die Leute nach realistischeren Spielarten des Sex suchen. Echte Menschen statt Schauspieler.“
Aber was hat es mit der Suche nach Aliens auf sich? Möglicherweise hängt dies mit dem Social Media Trend „Sturm auf die Area 51“ zusammen. Auf Platz drei landen dieses Jahr die sogenannten Point-Of-View-Videos. Hier spiegelt sich wohl die wachsende Popularität von Virtual Reality Brillen bei Pornos wieder. Suchbegriffe wie „Apex Legends“ oder „Cosplay“ sind wohl ein Indiz dafür, dass vor allem viele Gamer Teil des Pornhub-Publikums sind.

Besonders kurios wird es bei unseren Nachbarn. Deutsche User haben ganz eigene Vorlieben: So landet der Begriff "Deutsche Bahn" in den Top drei der meist gesuchten Kategorien auf Pornhub.

Sortiert man die Top-Kategorien nach dem Geschlecht der Besucher, ergibt sich folgendes Bild: Frauen konsumieren besonders gern Videos aus den Kategorien „Lesbian“, „Popular With Women“ und „Japanese“. Bei den Männern ist letzterer Begriff auf Platz eins, gefolgt von „Amateur“ und „Mature“. Insgesamt machen die Ladys laut Pornhubs Statistikern etwas weniger als ein Drittel der Besucher aus, ihr Anteil hat sich seit 2018 um knapp drei Prozent auf rund 32 Prozent erhöht.

Thailänder "brauchen" am längsten

Und wie sieht’s mit der Verweildauer aus? Die Thailänder „brauchen“ am längsten. Im Durchschnitt sind es elf Minuten und 21 Sekunden, knapp dahinter die Philippiner, Niederländer, US-Amerikaner und Kanadier. Am schnellsten, mit acht Minuten und 35 Sekunden sind die Russen „fertig“.

mehrere KG Sprengstoff im Keller

im Tresor versteckt

200 Gäste mit HIV angesteckt?

im Quarantäne-Hotel

Fast 2000 Neuinfektionen in Ö

Zunahme bei Hospitalisierten

Zu dick für Instagram?

unfaire Zensur im Netz

Mann onaniert vor Kindergarten

Zeugen schlagen Alarm

Massen-Ansturm auf Seilbahnen

Corona-Hotspot Ischgl 2.0?

Rekord-Cannabis-Fund in LKW

Wert: über 1,5 Mio Euro

Streit um gelüftete Klassen

Corona vs. Erkältung