Krasses Sturmtief in Spanien

Heftige Wellen und Schaumbad

(22.01.2020) Krasse Bilder aus Spanien! Derzeit wütet das Sturmtief „Gloria“ auf dem spanischen Festland und auf den Balearen. Starke Winde, eisigen Temperaturen und heftige Schneefälle sorgen für Chaos. In Cala Ratjada sind zum Beispiel heftige Wellen auf Gebäude und Straßen niedergegangen. Das Unwetterphänomen hat bereits vier Menschen das Leben gekostet. An die 200.000 Haushalte sind ohne Strom.

Der Ferienort Tossa de Mar an der Costa Brava am Festland ist von einer regelrechten Schauminvasion heimgesucht worden. Diese ist mit dem Wasser in einen Teil der Altstadt eingedrungen.

Auch der Verkehr ist durch das Unwetter stark beeinträchtigt gewesen. Der Flughafen von Alicante, der fünftgrößte des Landes, ist die letzten zwei Tage geschlossen geblieben.

(mt)

„Sex mit Puppe“

an Wiener Volksschule?

Frau springt ohne Bungee-Seil

Todessprung

Erstes Haus aus 3D-Drucker

in Deutschland

Kids bei den Olympischen Spielen?

13-Jährige holen Medaillen

Gewaltige Hitzewelle

Bis zu 44 Grad in Griechenland

Impfunwillige Tests bezahlen?

Vorstoß aus Deutschland

Baby steckt unter Auto fest

Schrecklicher Unfall

Fenstersturz: Kind tot

Mehrstöckiges Wohnhaus