Krebs-Mythen: Kein Todesurteil mehr!

(04.02.2014) Anlässlich des heutigen Welt-Krebs-Tages räumen Experten mit den zahlreichen Mythen rund um die Krankheit auf! Die meisten denken etwa, dass die Diagnose Krebs ein sicheres Todesurteil ist. Dabei werden dank der Fortschritte in der Medizin mehr als die Hälfte aller Krebspatienten nach der Behandlung gesund alt. Außerdem: An Krebs zu erkranken nicht Schicksal! Ein Drittel aller Krebserkrankungen könnte nämlich vermieden werden. So Doris Kiefhaber von der Österreichischen Krebshilfe:

"Ich kann mich gesund ernähren und ich kann mich vor allem regelmäßig bewegen. Man kann nicht oft genug sagen, welche positiven Auswirkungen regelmäßige Bewegung hat! Ich kann auf das Rauchen verzichten und einen vernünftigen Umgang mit Alkohol pflegen. Außerdem kann ich das Angebot an Früherkennungsuntersuchungen wahrnehmen."

Sophie Scholl als Vorbild

Für 19-Jährige Olga Misik

Tom Cruise lehnt ab

er gibt Golden globes zurück

Bub starb bei Müllentsorgung

Schlief im Container

Kulikitaka-TikTok-Wahnsinn

Kühe im Allgäu tot

Jugendliche steckt fest

Schaukel wird aufgeschnitten

Geretteter Wal stirbt

Tier wird eingeschläfert

Totes Ehepaar auf Friedhof

gefunden in Vöcklabruck

Polizistin sexuell belästigt

In Wien: Favoriten