Kredit: Facebook-Profil wichtig

(02.12.2013) Kein Geld wegen falscher Facebook-Freunde. Um die Kreditwürdigkeit zu prüfen, schnüffeln immer mehr Firmen in Social Networks rum. Vor allem in Osteuropa steht diese Methode mittlerweile an der Tagesordnung. Wer beispielsweise viele arbeitslose Freunde oder peinliche Sauftour-Einträge online hat, läuft Gefahr den gewünschten Kredit nicht zu bekommen. Experten üben Kritik. Das sei nicht nur rechtlich fragwürdig, sondern vor allem völlig unseriös. Datenschützer Hans Zeger:

„Bloß weil ich arbeitslose Facebook-Freunde oder ein peinliches Foto online habe, heißt das doch nicht, dass ich einen Kredit nicht zurückzahlen kann. In Österreich kann ich aber bei Ablehnung eines Kredits die Begründung fordern. Und sollte das irgendetwas mit meinem Facebook-Auftritt zu tun haben, sollte man sich auch rechtliche Schritte überlegen.“

SPD gewinnt Bundestagswahl

vor Union

KPÖ auf Platz Eins

Erdbeben bei Graz-Wahl

D: Erste Wahlprognose

Kopf-an-Kopf-Rennen

Wahlschluss in OÖ

Erste Hochrechnung

"Ehe für alle"

Abstimmung Schweiz

Superwahlsonntag

Wer gewinnt?

D: Masken im Auto Pflicht

Als Teil des Verbandskastens

PKW fährt in Menge

Bei Almabtrieb