Kreuzfahrten: Grünes Licht

Aida und Costa stechen in See

(14.08.2020) Grünes Licht für Kreuzfahrten! Die Regierung in Italien erlaubt trotz Corona-Krise wieder den Kreuzfahrt-Betrieb. Und somit können auch die unter italienischer Flagge fahrenden Aida- und Costa-Schiffe wieder in See stechen. Natürlich unter strengen Hygiene- und Sicherheitsregeln, alle Passagiere müssen sich einem Corona-Test unterziehen, bevor sie an Bord dürfen. Auch die Passagier-Zahl selbst dürfte wohl stark limitiert werden.

Doch haben Urlauber derzeit überhaupt Bock auf Kreuzfahrten? Tourismusforscher Peter Zellmann:
"Kreuzfahrten sind wegen der Umweltproblematik schon vor der Corona-Krise stark in Kritik geraten. Jetzt gibt es auch noch die Pandemie, die ja unsere Reiseplanungen ohnehin stark beeinträchtigt. Die Reedereien dürften also wohl ziemlich unter Druck stehen."

(mc)

OÖ: Unfall in luftiger Höhe

Zusammenstoß zweier Leichtflugzeuge

VdB kandidiert wieder

Bundespräsidentschaftswahl

Affenpocken in Österreich

Erster Fall in Wien bestätigt

NÖ: Schwerer Verkehrsunfall

Ein Toter und vier Verletzte

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte

Buben entfachen Waldbrand

Beim Spielen

Tote bei Flugzeugabsturz

Offenbar Familie mit Kind tot

Bibi und Julian getrennt

Youtuber-Paar geht getrennte Wege