Kreuzfahrten: Grünes Licht

Aida und Costa stechen in See

(14.08.2020) Grünes Licht für Kreuzfahrten! Die Regierung in Italien erlaubt trotz Corona-Krise wieder den Kreuzfahrt-Betrieb. Und somit können auch die unter italienischer Flagge fahrenden Aida- und Costa-Schiffe wieder in See stechen. Natürlich unter strengen Hygiene- und Sicherheitsregeln, alle Passagiere müssen sich einem Corona-Test unterziehen, bevor sie an Bord dürfen. Auch die Passagier-Zahl selbst dürfte wohl stark limitiert werden.

Doch haben Urlauber derzeit überhaupt Bock auf Kreuzfahrten? Tourismusforscher Peter Zellmann:
"Kreuzfahrten sind wegen der Umweltproblematik schon vor der Corona-Krise stark in Kritik geraten. Jetzt gibt es auch noch die Pandemie, die ja unsere Reiseplanungen ohnehin stark beeinträchtigt. Die Reedereien dürften also wohl ziemlich unter Druck stehen."

(mc)

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung

Redeverbot in Öffis

Jetzt auch in Österreich?