Kriechmayr gewinnt Super-G

trotz Nebelchaos!

(20.12.2019) Vincent Kriechmayr hat beim von Nebel beeinträchtigten Super-G von Gröden seinen fünften Weltcup-Sieg gefeiert. Der 28-jährige Oberösterreicher setzte sich am Freitag auf der verkürzten Saslong 0,05 Sekunden vor dem Norweger Kjetil Jansrud und dem Deutschen Thomas Dreßen (0,22) durch. Hinter Dominik Paris (0,36) fuhr Hannes Reichelt als zweitbester Österreicher auf Rang sechs (+0,38).

In einem zweimal für längere Zeit unterbrochenen Rennen mit schlechter Bodensicht lief es für Matthias Mayer nicht nach Wunsch. Der Sieger von Lake Louise übersah eine Welle und musste sich mit Platz elf zufriedengeben. Max Franz holte nach verpatzter Fahrt keine Weltcup-Punkte.

(apa/ 20.12.19)

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht