Kriminalstatistik: Weniger Anzeigen

polizeiauto611

(22.03.2018) Positiver Trend in Österreich! Wie die Kriminalstatistik 2017 zeigt, wird unser Land immer sicherer! 510.536 Straftaten sind im Vorjahr angezeigt worden. Das sind um mehr als 27.000 Anzeigen weniger als 2016. Die Zahl der Anzeigen war damit so gering wie seit zehn Jahren nicht.

Kriminalstatistik: Weniger Anzeigen 1

Bei den ausgeforschten Personen handelt es sich übrigens zu knapp 61 Prozent um Österreicher und zu 39 Prozent um fremde Tatverdächtige.

FPÖ-Innenminister Herbert Kickl:
"Von den angezeigten Straftaten konnte die Polizei 50,1 Prozent Tatverdächtige ausforschen. Das ist ein historischer Höchststand, wenn es um die Aufklärungsquote geht."

Kriminalstatistik: Weniger Anzeigen 2

Rückgänge hat es bei Anzeigen zu Wohnraumeinbruch, Kfz-Diebstahl und bei Gewaltdelikten. In den Bereichen Cybercrime und Anzeigen zu Wirtschaftskriminalität sind hingegen Steigerungen verzeichnet worden.

Blitzhochzeit im LKH Graz

auf Transplantationsstation

Essen mit Masken

Fordert Japans Premier

Besondere Weihnachtsdeko

Koala klettert auf Christbaum

8 Jahre Haft

für Karl-Heinz Grasser!

Tiroler festgenommen

hetzt alkoholisiert seinen Hund

Game of Thrones Spin-Off

Vorgeschichte ist in Planung

Grasser schuldig gesprochen

Urteil ist da

Britin nackt am Fahrrad

sammelt Spenden für Organisation