Kritik an Gütesiegeln

Mindestvorgaben ein Witz

(26.05.2020) In Österreich bekommt man offenbar relativ einfach ein Gütesiegel für Schweinefleisch. Die Tierschützer von “Vier Pfoten“ haben gemeinsam mit der AK Oberösterreich die rot-weiß-roten Gütezeichen für Schweinefleisch unter die Lupe genommen. Man hat sich die Haltung der Tiere, den Transport und die Schlachtung angesehen. Gütezeichen gibt es für die Einhaltung der gesetzlichen Mindestvorgaben.

Die sind in Österreich aber dermaßen erschreckend niedrig, dass Tierleid trotzdem quasi vorprogrammiert ist. Veronika Weissenböck von Vier Pfoten:
„Vollspaltenböden gehören verboten, der Liegebereich sollte verpflichtend mit Streu ausgelegt sein. Die Kastration dürfte eigentlich nur unter Betäubung erlaubt sein. All diese Dinge müssten dringend in den gesetzlichen Mindestvorgaben fixiert werden.“

(mc)

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"

2.571 Corona-Neuinfektionen

Neuer Rekordwert

Corona-Briefmarke aus Klopapier

von der Post