KTN: Bären-Brüder auf Honig-Suche!

(02.08.2017) Aufregung in Kärnten: Ein Bär plündert dort immer wieder Bienenstöcke! In den letzten Wochen sind im Rosental ja mehrere davon zerstört worden. Und erst am Montag hat ein Imker wieder Alarm geschlagen. Die Bissspuren an den Waben deuten darauf hin, dass auch dieses Mal ein Bär dahinter steckt.

Die Polizei verdächtigt den sogenannten "Sattnitz"-Bären: einen Braunbären auf Honigsuche. Dieser ist in Kärnten bereits bekannt und hat viele DNA-Spuren an den Tatorten hinterlassen.

Hannes Wallner von der Kärntner-KRONE:
"Die Proben wurden teils an sehr weit auseinander liegenden Orten abgenommen. Bären wandern zwar weit, aber dieser 'eine' Bär wäre einfach viel zu aktiv. Jetzt haben die Experten herausgefunden, dass es sich um zwei Bären, also einem Bärenbruder-Paar, handelt."

Die Details dazu liest du auch in der heutigen Kärntner-KRONE und auf krone.at.

Lehrer & Schüler in Quarantäne

+++ Corona-Liveticker +++

Corona: Das müssen Schulen tun

Checkliste des Ministeriums

16-Jährige von Ex attackiert

Lebensgefahr!

Mochovce: Droht Supergau?

Notstromsystem ist schrott

Taylor als Macho-Mann!

Dwayne Johnson mit dabei

"Bianca": Unzählige Einsätze

Horrornacht für Feuerwehren

Kälteschock im Traunsee: tot

Mann stürzt nach Party in See

LIVE-Ticker: Coronavirus

Fälle in Österreich