Ktn: Bankomatbande gefasst

500.000 € Schaden

(24.01.2020) Nach mindestens 20 Coups haben jetzt für eine Einbrecher- bzw. Bankomatknackerbande die Handschellen geklickt. Die drei Rumänen im Alter von 25 bis 40 Jahren sollen in der Steiermark und in Kärnten mindestens 18 Einbruchsdiebstähle begangen haben. Zudem sollen sie auch zwei Bankomaten leergeräumt haben.

Elisabeth Nachbar von der Kärntner Krone:
“Sie sollen sich durch Mauerdurchbrüche Zugang zu den Gebäuden verschafft haben. Sie sind also quasi von hinten an die Tresore ran gekommen und haben sie geplündert. Der verursachte Gesamtschaden soll bei rund einer halben Million Euro liegen.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Ktn: Mädchen in Kastenwagen gelockt

13-Jährige rannte davon

Broadway plant Wiedereröffnung

erste Schritte ab April

52 Polizisten angespuckt

Ekelige Corona-Bilanz

Verfolgungsjagd nach Diebstahl

Waffe flog aus Autofenster

Salzburger Gemeinden dicht

Ausreise nur mit Test

Tsunami-Warnung

für Pazifik herabgestuft

Hermagor abgeriegelt

ab Dienstag

WM-Gold für Österreich

Kombinierer Lamparter siegt