Ktn: Bankomatbande gefasst

500.000 € Schaden

(24.01.2020) Nach mindestens 20 Coups haben jetzt für eine Einbrecher- bzw. Bankomatknackerbande die Handschellen geklickt. Die drei Rumänen im Alter von 25 bis 40 Jahren sollen in der Steiermark und in Kärnten mindestens 18 Einbruchsdiebstähle begangen haben. Zudem sollen sie auch zwei Bankomaten leergeräumt haben.

Elisabeth Nachbar von der Kärntner Krone:
“Sie sollen sich durch Mauerdurchbrüche Zugang zu den Gebäuden verschafft haben. Sie sind also quasi von hinten an die Tresore ran gekommen und haben sie geplündert. Der verursachte Gesamtschaden soll bei rund einer halben Million Euro liegen.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November

D setzt KTN auf die rote Liste

neue Maßnahmen für ganz Ö