Ktn: Versuchte Kindesentführung

Bub (11) in Auto gezerrt

(26.11.2020) Große Aufregung herrscht um eine versuchte Kindesentführung in Pfaffendorf im Kärntner Bezirk Feldkirchen. Zwei maskierte Männer sollen dort einen 11-Jährigen vor einem Wohnhaus in ein Auto gezerrt haben. Und zwar in einen dunklen Kombi mit verdunkelten Scheiben. Nach wenigen Metern sollen die Männer das Kind aber wieder freigelassen haben. Der 11-Jährige hat leichte Verletzungen erlitten.

Sabrina Samitz von der Polizei Kärnten:
"Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung ist leider ergebnislos verlaufen. Die Nachbarschaft der Familie ist befragt worden, die Ermittlungen gehen derzeit wirklich in alle Richtungen. Wir sind für jeden Hinweis aus der Bevölkerung dankbar."

(mc)

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus

Van der bellen ist geimpft

,,Nur ein kleiner Pieks"

EMA prüft Thrombosefälle nach

Johnson & Johnson-Impfung

WHO empfiehlt keinen Wechsel

zwischen Impfstoffen

ÖVP will Strafen für

Masken-Verweigerer im Parlament