Kulikitaka-TikTok-Wahnsinn

Kühe im Allgäu tot

(11.05.2021) Wir dachten schon diese irre Challenge ist endlich vorbei? Leider nein. Zwei Mädchen stehen im Verdacht, Kühe auf einer Weide im Allgäu absichtlich aufgeschreckt und vor einen fahrenden Zug gescheucht zu haben. Wie die Polizei heute mitteilte, wurde ein Tier von einem Regionalzug erfasst und getötet. Angaben einer Zeugin deuteten auf einen Zusammenhang mit der sogenannten Kulikitaka-Challenge hin.

In Kurzvideos unter diesem Titel erschrecken Menschen mit wilden Bewegungen Tiere zu den Klängen eines Merengue-Titels. Nach dem Unfall im Allgäu warnte die Polizei davor, dies nachzuahmen. Im vergangenen Jahr hatte das soziale Netzwerk TikTok viele "Kulikitaka"-Videos gelöscht, nachdem Landwirte gewarnt hatten, Kühe zu erschrecken sei für Tiere und Menschen lebensgefährlich.

(fd/apa)

7.515 Schulabmeldungen

Zahl hat sich verdreifacht

Nashorn in Zoo ertrunken

Schrecklicher Unfall!

Armbrustschütze auf Balkon

Zwei Tote in den Niederlanden

Ausreisekontrollen in Braunau

Ab Mitternacht

Häftlinge feiern in Wr. Neustadt

Männer jetzt verlegt

Impfgegner stürmen Krankenhaus

Heftige Bilder in Schweizer Spital

Motorrad rast in Kindergruppe

Mehrere Verletzte!

FPÖ-Video mit Falschinfos?

APA prüft Corona-Aussagen