Kulikitaka-TikTok-Wahnsinn

Kühe im Allgäu tot

(11.05.2021) Wir dachten schon diese irre Challenge ist endlich vorbei? Leider nein. Zwei Mädchen stehen im Verdacht, Kühe auf einer Weide im Allgäu absichtlich aufgeschreckt und vor einen fahrenden Zug gescheucht zu haben. Wie die Polizei heute mitteilte, wurde ein Tier von einem Regionalzug erfasst und getötet. Angaben einer Zeugin deuteten auf einen Zusammenhang mit der sogenannten Kulikitaka-Challenge hin.

In Kurzvideos unter diesem Titel erschrecken Menschen mit wilden Bewegungen Tiere zu den Klängen eines Merengue-Titels. Nach dem Unfall im Allgäu warnte die Polizei davor, dies nachzuahmen. Im vergangenen Jahr hatte das soziale Netzwerk TikTok viele "Kulikitaka"-Videos gelöscht, nachdem Landwirte gewarnt hatten, Kühe zu erschrecken sei für Tiere und Menschen lebensgefährlich.

(fd/apa)

Russland ist siegesgewiss

3 Monate Krieg

OECD: Hohe Steuerlast!

Österreich auf Platz 3

2-Jähriger stürzt von Balkon

6 Meter freier Fall

Affenpocken

Wie schützen wir uns?

Reservierungspflicht im Zug?

ÖBB kämpft mit Überlastung

Chemikalien in Fußballstadion

Verteilt von Unbekannten

Ende der Maskenpflicht!

Im Handel und Öffis!

Aus für PCR-Tests

Ab Juni an Schulen