Kunde rastet aus

Kassiererin ist zu langsam

(27.07.2021) Krasse Attacke auf unschuldige Mitarbeiterin. Ein Kunde hat Montagabend in Wien-Favoriten eine Supermarktmitarbeiterin mit dem Umbringen bedroht. Der 45-Jährige rastete aus, "weil sie für sein Empfinden zu langsam gearbeitet haben soll", gab der österreichische Staatsbürger laut Polizei danach an. Der Mann geriet derart in Rage, dass er auch noch mit der Faust das Glas der Wursttheke zertrümmerte. Bei seiner Festnahme verletzte er einen Polizisten.

Widerstand gegen Beamte

Der 45-Jährige habe sich auch den Beamten gegenüber "äußerst uneinsichtig" verhalten und Widerstand geleistet. Er wurde noch im Supermarkt festgenommen. "Ein Beamter erlitt dabei eine leichte Verletzung und musste vom Dienst abtreten", sagte Polizeisprecher Mohamed Ibrahim.

(fd/apa)

Auto kracht in Kindergarten

4-jähriger Bub ist tot

Verirrte Gams gefangen

SLZ: Mirabellgarten

Regierung: Gasspeicherpaket

Beschluss: im Fall der Fälle

Bitte aussteigen: Züge zu voll

Ärger bei Bahnfahrern

Gulasch Dieb auf der Mahü!

Abendessen im Supermarkt

Homeoffice selbstverständlich?

Jeder 2. lehnt sonst Job ab

Inflation so wie in 1981

Aktuell bei 7,2 Prozent

Achtung: Strafen aus Italien

ÖAMTC: Was tun?