Kunde rastet aus

Kassiererin ist zu langsam

(27.07.2021) Krasse Attacke auf unschuldige Mitarbeiterin. Ein Kunde hat Montagabend in Wien-Favoriten eine Supermarktmitarbeiterin mit dem Umbringen bedroht. Der 45-Jährige rastete aus, "weil sie für sein Empfinden zu langsam gearbeitet haben soll", gab der österreichische Staatsbürger laut Polizei danach an. Der Mann geriet derart in Rage, dass er auch noch mit der Faust das Glas der Wursttheke zertrümmerte. Bei seiner Festnahme verletzte er einen Polizisten.

Widerstand gegen Beamte

Der 45-Jährige habe sich auch den Beamten gegenüber "äußerst uneinsichtig" verhalten und Widerstand geleistet. Er wurde noch im Supermarkt festgenommen. "Ein Beamter erlitt dabei eine leichte Verletzung und musste vom Dienst abtreten", sagte Polizeisprecher Mohamed Ibrahim.

(fd/apa)

Kanzler Kurz einvernommen

bereits Anfang September

Mutter erstickte ihre Kinder

Lebenslange Haft und Einweisung

Verstärkte Kontrollen ab Donnerstag

Fake 3G-Nachweise

Keine COVID-19 Infektion

bei Vienna City Marathon

Blutkonserve per Drohne?

Zum ersten Mal in Ö

"3G" in der Arbeit?

auch Köstinger und Maurer dafür

Angst vor Spinnen?

Diese App soll helfen

Großer Polizeieinsatz in Floridsdorf

Großräumige Absperrungen