Friseure verlieren Kunden

Große Verluste

(02.09.2021) Noch lange kann keine Erholung nach Corona verzeichnet werden. Davon klagen im Momente viele Friseurbetriebe. Es gebe einen Rückgang von etwa 30 Prozent der Umsätze. Offenbar habe sich der zeitliche Abstand zwischen Friseurbesuchen bei vielen nach den Lockdowns deutlich erhöht – und das, obwohl es in dieser Branche nie Corona-Cluster gegeben hat.

Aber nicht nur mit weniger Kundschaft hat die Branche der Friseure zu kämpfen. Es gebe auch einen erheblichen Mangel an Fachkräften. Viele haben in der Krise ihren Arbeitsplatz verloren und nun sei eine Rückkehr dieser Beschäftigten dringend notwendig.

(VK)

Baby-News bei den Baldwins

Kind Nummer sieben ist da

FPÖ-Wahlbeisitzer streiken

Wegen FFP2-Masken

Alkounfall: Brennendes Auto

21-Jähriger gerettet

Flugzeuge stoßen zusammen

Zwei Tote in Deutschland

Wieder Drohung mit Machete

Diesmal in Vorarlberg

ÖVP droht Rekord-Absturz

Tirol wählt

Russen gegen Teilmobilmachung

Panik und Proteste

"Kein Atomwaffen-Einsatz"

Ex-General glaubt nicht daran