Kurioser Bergunfall in Oberösterreich

(08.04.2014) Am Krippenstein in Oberösterreich ist ein Mann zum zweiten Mal an derselben Stelle verunglückt. Der Tscheche hatte vor vier Jahren einen 100-Meter-Absturz von der sogenannten Holzwerkerwand knapp überlebt. Jetzt ist der 36-Jährige zurückgekehrt, um sein Trauma zu bewältigen. Doch dabei kommt es neuerlich zu einem Unfall.

Heide Klopf von der Polizei Oberösterreich:
"Der Mann wollte den Unfall von damals aufarbeiten und diese Passage noch einmal bewältigen. Als er sich über die Felswände abseilt, erreicht er jedoch keinen Standplatz. Er ist daher drei bis vier Meter in die Tiefe gesprungen und hat sich dabei den linken Knöchel gebrochen."

Der Tscheche setzt einen Notruf ab und wird von der Bergrettung geborgen.

Teenies drücken Katze Auge aus

Schreckliche Tierquälerei

Heute Sternschnuppen-Regen

Perseiden erreichen Höhepunkt

Fünffachmord in Kitzbühel

Angeklagter bekennt sich schuldig

Kind im heißen Auto vergessen

in Innsbruck

Leichenfund in Mörbisch

Hinweise auf Fremdverschulden

Frau hängt am Balkon

Drama in der STMK

Riesenschlange in Wohnhaus

Sohn findet sie

Menschen chillen in Kreisen

Schutzmaßnahme gegen Corona