Besser schlafen mit Kuschelmatratze?

(13.09.2016) Der Renner im Netz ist gerade die „Kuschelmatratze“! Was das ist? Eine Matratze mit Schlitzen, bei der du deine Arme und Füße eingraben kannst. Dadurch schläft dir der Arm nicht ein, wenn du mit deinem Partner gerade knuddelst. Super, finden die User im Netz. Die Matratze bringt sogar was, wenn du gerne zu zweit im Bett schläfst. Denn beim Kuscheln hindert dich dein Partner dabei, deine perfekte Position im Schlaf zu finden. Somit ist die Matratze ganz gut für Pärchen geeignet. Singles schlafen aber sowieso besser, weil sie sich mehr bewegen können als Pärchen-Kuschler, sagt Schlafmediziner Manfred Walzl:

"Pro Nacht bewegen wir uns zwischen 70 und 90 mal. Wir müssen uns in der Nacht auch immer wieder bewegen, damit uns die Arme nicht einschlafen und wir keine Druckstellen bekommen. Diese bekommst du leicht, wenn dein Partner auf dem Arm liegt. Deshalb suchen wir uns immer wieder die richtige Schlafposition. Das geht alleine besser. Der Partner hindert daran, die Position zu finden. Im Kuscheln einschlafen ist aber durchaus angenehm!"

Hausbrand: Frau will springen

Aus viertem Stock

Drohbrief an Schule

Zwei Mädchen ausgeforscht

7-Jährige missbraucht: Haft

Täter ist der Großonkel

Tierpark: Giraffen misshandelt

Polizei ermittelt

Impfzertifikate laufen aus

Wird Ablaufdatum verschoben?

70 Jahre ohne Führerschein

Nie von Polizei angehalten

Energiekosten-Ausgleich fix

150€ pro Haushalt

Waran krabbelt aus WC

Echse in der Toilette