Landesweite Proteste in den USA

Nach Mord an George Floyd

(31.05.2020) Brennende Autos, Explosionen, Widerstand - Diese Bilder gehen seit Tagen durch die Medien. Die Proteste in den USA, ausgelöst durch den Tod des Afroamerikaners George Floyd, nehmen kein Ende. Es herrscht Ausnahmezustand nachdem der 46-Jährige am Montag von einem Polizisten getötet wurde. Im US-Bundesstaat Minnesota, wo sich der Vorfall ereignete, sind die Krawalle besonders schlimm.

Videos zeigen das Ausmaß der Proteste.

Bereits in 25 US-Städten sind Ausgangssperren verhängt worden, trotzdem gehen die Menschen auf die Straße. Shops werden geplündert, Polizisten werden attackiert, Autos brennen.

US-Präsident Donald Trump hat jetzt mit der "unbegrenzten Macht" des Militärs gedroht.

Auf Social Media kursiert gerade dieses Video, das zeigt, wie die Polizei in den USA mit unverhältnismäßiger Gewalt gegen die Demonstranten vorgeht:

Mordalarm in Gerasdorf

Mann mit Kopfschuss getötet

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet