Landeverbote unsinnig?

Europaweite Regeln gefordert

(17.07.2020) Es braucht europaweit einheitliche Landeverbote! Das fordert jetzt der Flughafen Salzburg, der auf wirklich kuriose Schlupflöcher bei der Einreise nach Österreich aufmerksam macht. Derzeit dürfen ja Maschinen aus 18 verschiedenen Ländern nicht in Österreich landen, vor allem aus Südosteuropa geht quasi nichts mehr. Das Problem: Passagiere könnten stattdessen einfach nach München fliegen und von dort aus per Mietauto nach Österreich fahren.

Her mit einheitlichen Regeln, sagt Alexander Klaus, Sprecher des Flughafens Salzburg:
"Das betrifft ja nicht nur die Flughäfen und Airlines, das betrifft auch die Beherbergungsindustrie. Einheitliche Regeln und eine Planbarkeit für zumindest zwei bis drei Wochen wären schon wirklich von Vorteil."

(mc)

COVID-19 Langzeitfolgen

Kognitive Beeinträchtigungen?

Krokodil-Ausbruch

Schnappi vermisst in Tschechien

Urteile im IS-Prozess

Schuld- und Freisprüche

BH-Platzer

Wrestlerin kämpft weiter

Katastrophe in Chemiepark

Explosion in Leverkusen

4-jähriger stürzt aus Fenster

In Salzburg aus dem 2.Stock

Griechenland brennt weiter

Häuser bei Athen evakuiert

Fahndung nach Schläger

Bitte um Mithilfe