Laserblocker: Das wird teuer!

(27.09.2017) Hast du dir schon mal überlegt, einen Laserblocker in dein Auto einzubauen? Lass es lieber gleich! Die Polizei hat jetzt bei einer Schwerpunktkontrolle in Wien bei 13 Autos solche Laserblocker sichergestellt. Das sind Geräte, die durch das Aussenden von Impulsen die Radarpistolen der Polizei stören. Man kann also quasi nicht geblitzt werden. Angebracht sind diese Blocker meistens im Bereich der Nummerntafel. Seit kurzem verbietet das Gesetz aber ausdrücklich solche Laserblocker.

Sebastian Obrecht vom ARBÖ:
“Das Gerät muss also nicht einmal eingeschaltet sein. Sobald so ein Laserblocker im Wagen eingebaut ist, muss man mit Strafen rechnen. Und die können mehrere tausend Euro betragen. Außerdem darf man erst weiterfahren, wenn das Gerät ausgebaut ist.“

So viel Schnee in Dornbirn

"Bitte bleibt daheim!"

Wien: Impfanmeldung startet

Jeder kann sich registrieren

73-Jähriger ersticht Ehefrau

Mordalarm in Oberösterreich

FFP2-Masken-Pflicht

Weitere Verschärfungen

Lockdown bis 7. Februar?

Verlängerung so gut wie fix

Feller gewinnt in Flachau

Märchenhaft!

Männer auf Gleise gestoßen

Wilder Vorfall in Wien-Mitte

Anti-Corona-Demos in Wien

Bis zu 30.000 Teilnehmer