Flitzer & 'Last Minute' -Tor für Brasilien

(19.11.2014) Österreich ist im letzten Spiel des heurigen Jahres nur knapp an einem sensationellen Unentschieden gegen Brasilien vorbeigeschrammt. Die Fußball-Sensation war im ausverkauften Wiener Happel-Stadion zum Greifen nahe! Die Mannschaft von Marcel Koller verliert unfassbar knapp mit 1 zu 2. Last Minute hat Brasilien mit einem Traumtor Österreich sechs Minuten vor Schluss doch noch einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das späte Tor ist für die Kicker äußerst unglücklich gekommen.

Marco Arnautovic spricht von einer unverdienten Niederlage:
"Tja, Niederlage ist Niederlage, aber ich denke, es war komplett unverdient, dass wir hier verloren haben. Ich weiß jetzt nicht wo genau die jetzt wirklich besser waren. Klar, sie sind überragend beim Kombinieren und wir müssen einfach Tore machen. Das hat wohl gefehlt, aber ich denke, wir haben eine super Leistung gebracht. 2:1 ist echt unverdient."

Die Österreicher beenden mit dem gestrigen Spiel eine Siegesserie. Sie haben damit nach neun Spielen erstmals wieder eine Partie verloren.

Flitzer will Autogramm

Superstar Neymar bekommt gestern übrigens auch Besuch von einem Flitzer. Als er ausgewechselt wird, stürmt ein Fan auf den Platz und versucht ein Autogramm zu ergattern. Neymar hätte ihm das T-Shirt sogar unterschrieben, die Platzwächter sind nur leider schneller und zerren den Flitzer weg.

Neymar hautnah!

Neymar (der übrigens mit vollem Name Neymar da Silva Santos Júnior heißt) steht nach dem Spiel Rede und Antwort und posiert geduldig für die Fotografen. Ebenso der 2:1-Torschütze Roberto Firmino:

Brutales Aufnahmeritual

Prozess nach Todesfall

Papagei beißt Merkel

In deutschem Vogelpark

Norwegen hebt Regeln auf

Hohe Impfquote

ÖVP: Kickl-Test reicht nicht

Bestätigung durch Spital gefordert

Weltweiter Klimastreik

Friday's for Future in Österreich

Kickl zeigt Antikörpertest

"Hab nicht gelogen"

Jason Derulo wieder Single

Kurz nach Geburt des Sohnes

Drogenlenker zieht blank

Bei Polizeikontrolle in OÖ