Laudamotion-Deal platzt

endgültig!

(29.05.2020) Das war's jetzt for real! 15 Stunden lang haben die Verhandlungen über einen neuen Kollektivvertrag zwischen Gewerkschaft und der Konzern-Mutter Ryanair angedauert. Beteiligt waren Laudamotion, der Betriebsrat, die Gewerkschaft vida und die Wirtschaftskammer.

Angeblich habe Laudamotion das Angebot nach besseren Löhnen stark nachgebessert - und zwar von 14.000 auf 19.200 Euro brutto pro Jahr für Flugbegleiter. Trotzdem habe die Gewerkschaft dieses Angebot abgelehnt.

Was bedeutet das?

An der Basis Wien verlieren 500 Mitarbeiter ihre Jobs. 300 wurden bereits beim AMS angemeldet. Von Laudamotion selbst gibt es noch kein Statement.

(ts)

5-jähriger ertrinkt in Auto

Drama in Australien

Dieb stiehlt Auto mit Baby!

Alptraum aller Eltern wird wahr

Waffe statt Fliegengitter

Komische Amazon-Lieferung

NOE: 2 tote Kinder nach Unfall

War der Todeslenker auf Koks?

Cannabis-Grenzwert im Verkehr

Jeder Zweite dafür

Mann mit Machete: Panik in Bar

Im Wiener Bermudadreieck

Russland will Blackout

Angriffe auf Atomkraftwerke

Klitschko schreibt Kinderbuch

Über Willensstärke