Laut-Rülps-Flashmob in Wien

(22.02.2016) Flashmob wegen des wohl teuersten Rülpsers der Welt! Der Wirbel um die 70-Euro-Strafe für einen Rülpser im Prater reißt nicht ab. Facebook-User Edin soll ja am Kebab-Stand ein kräftiger Rülpser ausgekommen sein. Ein Polizeibeamter hat ihm wegen Anstandsverletzung eine 70-Euro-Strafe aufgebrummt. Die User sind entsetzt. Für kommenden Samstag wird daher bei der U-Bahn-Station Praterstern zum “LautRülps-Flashmob“ aufgerufen.

Edin wird freilich dabei sein, für ihn ist die Strafe nämlich ein glatter Witz:
“Ich dachte zuerst wirklich, dass es sich um einen Scherz handelt. Da heißt es doch immer, dass die Polizei so überarbeitet ist. Aber dann hat man für so eine Banalität Zeit? Ich werde die Strafe jedenfalls nicht zahlen.“

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

Klimakrise und Corona

Hunderte Millionen Menschen leiden

3.000 Pflegekräfte freigestellt

Ungeimpftes Personal muss gehen

Instagram ist schädigt die Psyche

Studie zeigt erschreckendes

Kein Arbeitslosengeld für Ungeimpfte

AMS darf Geld streichen

Wangenabsaugung?

Irrer Eingriff bei Chrissy Teigen!

Holpriger Start ins Schuljahr

Lehrer und Schüler beklagen sich