Laute Kids: Mann zückt Pfefferspray

pfefferspray 611

Weil die Kinder beim Spielen seiner Meinung nach zu laut gewesen sind, geht ein Mann mit dem Pfefferspray auf sie los. Diese wüsten Szenen haben sich in einem Gemeindebau im Wiener Bezirk Penzing abgespielt.

Der 61-jährige Mann aus dem Iran hat sich durch die spielenden Kinder gestört gefühlt, so Harald Sörös von der Wiener Polizei: "Der Tatverdächtige hat im Innenhof die Eltern der Kinder angepöbelt und gesagt, die Kinder seien zu laut. Würde der Lärm nicht eingestellt werden, würde er seinen Pfefferspray holen und alle damit ansprühen."

Die Drohung macht er wahr. Er holt den Pfefferspray und sprüht damit in Richtung Eltern und Kinder. Ein 20-Jähriger – der Freund einer Mutter – geht dazwischen und wird an den Augen verletzt.

Der 61-Jährige wird festgenommen und gegen ihn wurde ein Waffenverbot ausgesprochen.

Neugeborenes wiegt 6kg

Ärzte schockiert

Verdacht der Veruntreuung

Philippa Strache im Visier

Messerangriff: Motiv unklar

Mann von Polizist angeschossen

Massive Netz-Störung

Auch Notruf betroffen!

Landtagswahl VBG

Die Ergebnisse

Neue Challenge auf Insta

User posten #oneword

Bewerbung von 7-Jährigem

will Feuerwehrmann werden

Marathon-Rekord in Wien

Kipchoge läuft 1:59:40