Lauter Sex: Frau muss in den Knast

(02.06.2015) Was denkst du, wenn du mitten in der Nacht laute Schreie hörst? An Mord? Einbruch? Die Nachbarn einer jungen Britin haben darauf gar nicht mehr reagiert. Sie ist nämlich beim Sex ziemlich laut.

Jahrelang geht Gemma Wale ihren Nachbarn ziemlich auf die Nerven. Die Nachbarn werden immer wieder mitten in der Nacht von extrem lauten Schreien aufgeweckt. Das heftige Gebrüll soll dann immer ganze zehn Minuten durchgegangen sein. Was nach einem möglichen Mord klingt, war also eigentlich „nur“ Sex. Sehr, sehr lauter Sex.

Die Nachbarn rufen immer wieder die Polizei. Aber die Britin kann es einfach nicht lassen. Nach mehreren Verwarnungen muss sie schlussendlich vor ein Gericht in Birmingham.Und kassiert dort zwei Wochen Haft - für zu lauten Sex.

Das sagen die Anwohner zur Horror-Nachbarin:

„Da sind ständig Männer ein und aus gegangen.“

„Wir haben uns alle zusammengetan, um sie endlich loszuwerden.“

„Ich habe irgendwann aufgehört zu zählen. Ich habe schon um 3, 4 und auch um 5 Uhr morgens an die Tür geklopft.“

„Wir haben Rat bei der Polizei und bei Sozialanstalten gesucht.“

„Das alles hat jetzt über ein Jahr gedauert. Es wundert mich nicht, dass sie im Gefängnis sitzt. Sie verdient es.“

„Sie hat uns alle in den Wahnsinn getrieben. Ich hatte noch nie so eine Nachbarin wie sie.“

Was für eine arge Geschichte! Haft wegen Sex. Teile die Story mit deinen Freunden!

Kein einziger Influenza-Fall

Maßnahmen verhindern Grippe

Angelobung Joe Biden

bye bye Trump

Mega-Feuer am Timmelsjoch

Zum Glück keine Verletzten

So viel Schnee in Dornbirn

"Bitte bleibt daheim!"

Wien: Impfanmeldung startet

Jeder kann sich registrieren

73-Jähriger ersticht Ehefrau

Mordalarm in Oberösterreich

FFP2-Masken-Pflicht

Weitere Verschärfungen

Lockdown bis 7. Februar?

Verlängerung so gut wie fix