Lawinenunglück am Dachstein

Fünf Tote

(08.03.2020) Heute Vormittag ist auf der oberösterreichischen Seite des Dachsteins eine Lawine abgegangen. Fünf Schneeschuhwanderer sind von den Schneemassen erfasst und verschüttet worden. Sie konnten nur noch tot geborgen werden. Laut Polizei stammen die Opfer aus Tschechien.

Das Unglück ist auf rund 2.800 Meter Seehöhe passiert. Was die Lawine ausgelöst hat, ist noch völlig unklar. Michael Gruber von der Alpinpolizei Gmunden: „Es ist noch Gegenstand der Ermittlungen, ob sich das Schneebrett von selbst gelöst hat oder ob möglicherweise die verstorbenen Wintersportler dieses ausgelöst haben. Es gibt Zeugen, die das Unglück aus sicherer Entfernung beobachtet haben und nun befragt werden.“

(mh)

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht