Lebender Hund in Müllcontainer

(31.12.2015) Tierdrama in Steegen in Oberösterreich! In einem Altstoffsammelzentrum hört ein Mitarbeiter leises Winseln aus einem Container für Tierkadaver. Der Mann sieht nach und entdeckt in einem verschnürten Plastiksack einen noch lebenden Schäferhund.

Das Tier ist leider dermaßen abgemagert und verwahrlost, dass der Tierarzt es einschläfern muss. Da der Hund aber gechipt gewesen ist, kann der Besitzer ausgeforscht werden. Der 29-Jährige gibt an, dass der Hund von einem Auto angefahren worden sei. Er hätte ihn für tot gehalten und daher entsorgt.

Nun ist in diesem Fall die Justiz am Zug. Die Staatsanwaltschaft Wels ordnete eine veterinärmedizinische Untersuchung an. Der 29-Jährige wird wegen Tierquälerei angezeigt.

CoV-Krise trifft Frauen härter

Mehr Arbeitslosigkeit & Stress

Impf-Charge eingezogen

Nach Todesfall in NÖ

Versicherungssitz gestürmt

Wilde Szenen bei Corona-Demo

Gold für Lamparter/Greiderer

ÖSV-Duo gewinnt Team-Sprint

Krankenschwester verstirbt

Nach AstraZeneca-Impfung

Schwebendes Schiff gesichtet!

Foto gibt Rätsel auf

Basketball-Star jetzt Wrestler!

Shaquille O'Neill dreht auf!

Corona-Impfung für Affen

Im San Diego Zoo in Kalifornien