Lebender Hund in Müllcontainer

(31.12.2015) Tierdrama in Steegen in Oberösterreich! In einem Altstoffsammelzentrum hört ein Mitarbeiter leises Winseln aus einem Container für Tierkadaver. Der Mann sieht nach und entdeckt in einem verschnürten Plastiksack einen noch lebenden Schäferhund.

Das Tier ist leider dermaßen abgemagert und verwahrlost, dass der Tierarzt es einschläfern muss. Da der Hund aber gechipt gewesen ist, kann der Besitzer ausgeforscht werden. Der 29-Jährige gibt an, dass der Hund von einem Auto angefahren worden sei. Er hätte ihn für tot gehalten und daher entsorgt.

Nun ist in diesem Fall die Justiz am Zug. Die Staatsanwaltschaft Wels ordnete eine veterinärmedizinische Untersuchung an. Der 29-Jährige wird wegen Tierquälerei angezeigt.

Neuer Lockdown kommt!

Hier alle Details

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November