Lebendiges Sushi serviert!

(03.01.2019) Ein Running Sushi Restaurant in Japan nimmt die Zubereitung nach absoluter „Frische“ wohl etwas zu ernst. Das Restaurant hat nämlich aus Versehen das Sushi-Gericht „Hokkigai“, also eine Trogmuschel, lebendig an ihre Gäste serviert!

Ein Lokalgast hat davon ein Video auf Twitter geteilt. Das Posting geht unter dem Hashtag „Die Tragödie von Sushiro“ derzeit viral. Im Video ist deutlich zu erkennen, dass sich das servierte Sushi noch auf dem Reis bewegt.

Die User reagieren auf Twitter total unterschiedlich. Einige scherzen über die „Frische“ des Restaurants, andere kritisieren die schlampige Zubereitung, durch die das Tier auch noch unnötigen Qualen ausgesetzt war.

Dem Gast war es letztlich egal, ob das Sushi noch lebt. Ihm hat es trotzdem super geschmeckt. Die Trogmuschel ist sehr beliebt in Japan. Sie ist fettarm, besitzt viel Protein und wird sehr oft in Form von Sushi roh verspeist.​

Bei Einbruch selbst eingesperrt

Richtig blöd gelaufen

Lehrer versprechen faire Noten

Zeugnis für Distance Learning

Lehrer wegen MNS suspendiert

haben Masken verweigert

Bei CoV-Test sexuell belästigt?

Schwere Vorwürfe in Graz

EU Strafe gegen Spieleentwickler

Valve und Koch Media betroffen

Angelobungs-Memes

Hier die besten!

Erstmalig in Deutschland!

Tod nach zweiter Corona-Infektion

Trotz geplatzter Fruchtblase

Krankenhaus weist Schwangere ab