Lebendiges Sushi serviert!

sushi 611

(03.01.2019) Ein Running Sushi Restaurant in Japan nimmt die Zubereitung nach absoluter „Frische“ wohl etwas zu ernst. Das Restaurant hat nämlich aus Versehen das Sushi-Gericht „Hokkigai“, also eine Trogmuschel, lebendig an ihre Gäste serviert!

Ein Lokalgast hat davon ein Video auf Twitter geteilt. Das Posting geht unter dem Hashtag „Die Tragödie von Sushiro“ derzeit viral. Im Video ist deutlich zu erkennen, dass sich das servierte Sushi noch auf dem Reis bewegt.

Die User reagieren auf Twitter total unterschiedlich. Einige scherzen über die „Frische“ des Restaurants, andere kritisieren die schlampige Zubereitung, durch die das Tier auch noch unnötigen Qualen ausgesetzt war.

Dem Gast war es letztlich egal, ob das Sushi noch lebt. Ihm hat es trotzdem super geschmeckt. Die Trogmuschel ist sehr beliebt in Japan. Sie ist fettarm, besitzt viel Protein und wird sehr oft in Form von Sushi roh verspeist.​

CoV-Ampel: 21 Bezirke auf Rot

fast ganz Ö betroffen

Mikroplastik in Babyflaschen

Forscher schlagen Alarm

Grüner Labrador-Welpe

entzückt das Netz

Verbot von Face-Shields

mit Übergangsfrist

Equal Pay Day 2020

Ab heute arbeiten Frauen gratis

Gedränge beim Lift

sorgt für Aufregung

"Facebook Dating"

neue Dating App

Toter bei Impfstoffstudie

bekam Placebo