Lebensgefährlicher Streich

Schüler pranken Lehrerin

(02.08.2019) Jeder kennt es aus der Schulzeit! Streiche können extrem lustig sein, in diesem Fall geht der Spaß aber eindeutig zu weit und endet fast tödlich.

Schüler aus Ohio haben ein Ziel: Sie wollen ihre Lehrerin „pranken“. Dabei bringen die 12- und 13-Jährigen ihre eigene Lehrerin aber fast um. Schuld daran sind Bananen. Du denkst dir jetzt sicher, wie können Bananen jemandem so schaden?

Die Lehrerin leidet an einer potenziell tödlichen Allergie – die Schüler wissen das, denn an der Klassentür hängt ein Schild auf dem extra „bananenfreie Zone“ steht. Den Teenies ist das aber herzlich egal, sie erlauben sich einen Spaß und reiben die Türgriffe mit Bananenschalen ein – noch schlimmer, sie bewerfen die arme Kunstlehrerin auch noch damit.

Ein Prank mit dramatischen Folgen! Logischerweise bleibt es nicht bei einem lustigen Streich. Normalerweise müssen die 12- und 13-Jährigen nämlich sogar Hände waschen, wenn sie eine Banane nur berührt haben. Jetzt schießen sie aber sogar mit den Früchten im Klassenzimmer herum.

Die Kunstlehrerin bekommt einen anaphylaktischen Schock und muss sofort ins Spital gebracht werden. Atemnot, Organversagen und Kreislaufstillstand sind die Symptome. Es ist die schlimmste Reaktion bei Unverträglichkeiten. Sie überlebt aber den Streich zum Glück.

Das Ganze ist letztes Jahr passiert, jetzt bekommen die Teenies eine Bewährungsstrafe. Das hat mit einem einfachen „Prank“ nichts mehr zu tun.

Schwarz wird Zweiter im Slalom

Yule siegt in Kitzbühel

Burgenland hat gewählt

Erste Hochrechnung

Erster Verdachtsfall in Wien

Coronavirus greift um sich

ÖSV Doppelsieg auf der Streif

Mayer vor Kriechmayr und Feuz

Hoden werden in Soja getunkt

Warum denn das?

Schüsse in Deutschland: Tote

Bluttat in Baden-Württemberg

Neue Anklage im Doping-Skandal

Ex-ÖSV-Trainer Walter Mayer

Super-G in Kitz: Jansrud gewinnt

Matthias Mayer auf Platz 2