Lebensrettung in Stiwoll

(22.02.2018) Lebensrettung in Stiwoll! In dem steirischen Ort, der durch den mutmaßlichen Doppelmörder Friedrich Felzmann bekannt geworden ist, stürzt ein 80-jähriger mit seinem Auto in einen Bach. Der Mann wird eingeklemmt, der Wagen füllt sich zum Glück nur leicht mit Wasser. Der Pensionist droht aber zu erfrieren. Doch dann entdeckt ein 24-jähriger Student das Auto und wird zum Lebensretter.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Er hat sofort Feuerwehr und Rettung alarmiert, ist dann zum Wrack hinuntergestiegen und hat es geschafft, den Verletzten zu befreien. Das Rote Kreuz hat den Pensionisten dann ins Krankenhaus gebracht. Auch die Feuerwehr sagt, dass der Student dem Mann das Leben gerettet hat.“

D: Masken im Auto Pflicht

Als Teil des Verbandskastens

PKW fährt in Menge

Bei Almabtrieb

Ö: Es wird immer mehr gekifft

Enormer Cannabis-Boom

Mordfall in Kroatien

Drei Kinder tot

Reaktionen auf Kickl Statement

Mediziner: fast schon geschmacklos

Thiem von Physio enttäuscht

kryptische Nachricht auf Twitter

Flyer mit Falschinfos

Vor Wiens Schulen verteilt

Brutales Aufnahmeritual

Prozess nach Todesfall