Lebensrettung in Stiwoll

(22.02.2018) Lebensrettung in Stiwoll! In dem steirischen Ort, der durch den mutmaßlichen Doppelmörder Friedrich Felzmann bekannt geworden ist, stürzt ein 80-jähriger mit seinem Auto in einen Bach. Der Mann wird eingeklemmt, der Wagen füllt sich zum Glück nur leicht mit Wasser. Der Pensionist droht aber zu erfrieren. Doch dann entdeckt ein 24-jähriger Student das Auto und wird zum Lebensretter.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Er hat sofort Feuerwehr und Rettung alarmiert, ist dann zum Wrack hinuntergestiegen und hat es geschafft, den Verletzten zu befreien. Das Rote Kreuz hat den Pensionisten dann ins Krankenhaus gebracht. Auch die Feuerwehr sagt, dass der Student dem Mann das Leben gerettet hat.“

Schwarzfahrer Deluxe

Wildschwein in U-Bahn

Neue Flamme?

Kanye im Liebesglück

Eriksen verlässt Spital

Nach Kollaps auf Spielfeld

Reporter isst Hut

Nach falscher Wahlprognose

Schlechte Luft in Wien?

Ranking klärt auf

Fitnessuhr überführt Mörder

Täter gab noch Interviews

Österreich spendet Impfdosen

Eine Million an Westbalkan

Bald nur mehr 2-G?

Test zu wenig für Club