Lebensrettung in Stiwoll

rettung 611

(22.02.2018) Lebensrettung in Stiwoll! In dem steirischen Ort, der durch den mutmaßlichen Doppelmörder Friedrich Felzmann bekannt geworden ist, stürzt ein 80-jähriger mit seinem Auto in einen Bach. Der Mann wird eingeklemmt, der Wagen füllt sich zum Glück nur leicht mit Wasser. Der Pensionist droht aber zu erfrieren. Doch dann entdeckt ein 24-jähriger Student das Auto und wird zum Lebensretter.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Er hat sofort Feuerwehr und Rettung alarmiert, ist dann zum Wrack hinuntergestiegen und hat es geschafft, den Verletzten zu befreien. Das Rote Kreuz hat den Pensionisten dann ins Krankenhaus gebracht. Auch die Feuerwehr sagt, dass der Student dem Mann das Leben gerettet hat.“

Keine Grenzkontrollen mehr

Außer zu Italien

Alles anders beim DIF 2020

Kleine Konzerte statt Mega-Event

Zeckenimpfung in Messehalle

Abstand: Stadt Graz weicht aus

Floyds Freundin unter Tränen

"will Gerechtigkeit für George"

Tödlicher Brand auf Bauernhof

140 Feuerwehrleute im Einsatz

Villacher rastet völlig aus

Stichattacke mit Metallstift

Schule: Keine Masken mehr

Heute starten auch Oberstufen

Schwarzer Insta-Feed

#BlackOutTuesday