Lebensrettung in Stiwoll

(22.02.2018) Lebensrettung in Stiwoll! In dem steirischen Ort, der durch den mutmaßlichen Doppelmörder Friedrich Felzmann bekannt geworden ist, stürzt ein 80-jähriger mit seinem Auto in einen Bach. Der Mann wird eingeklemmt, der Wagen füllt sich zum Glück nur leicht mit Wasser. Der Pensionist droht aber zu erfrieren. Doch dann entdeckt ein 24-jähriger Student das Auto und wird zum Lebensretter.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Er hat sofort Feuerwehr und Rettung alarmiert, ist dann zum Wrack hinuntergestiegen und hat es geschafft, den Verletzten zu befreien. Das Rote Kreuz hat den Pensionisten dann ins Krankenhaus gebracht. Auch die Feuerwehr sagt, dass der Student dem Mann das Leben gerettet hat.“

Klaudia Tanner Corona-positiv

Ministerin in Quarantäne

Wien: Massentests ab Freitag

Zwei Tage später als geplant

Östrogenpflaster gegen Corona?

USA reagieren auf Studie

Baby mit Antikörpern geboren

Mutter war infiziert

Vogelgrippe in England

10.000 Truthähne getötet

King fürchtet sich vor Trump

Trump sei “furchteinflößend”

Stromschlag tötet 2 Menschen

Auf Waggon geklettert

Politikerin bricht Interview ab

Reporterfrage empört sie